Wanderung 23.02.2014

Nach der schönen Winterwanderung mit dem wahrscheinlich einzigen Schneetag des
Jahres 2014, stand die heutige Wanderung eher unter dem Motto: „Wir halten schon mal Ausschau nach den ersten Frühlingsboten“.
Das wir da nicht fündig werden würden, hätte wir uns denken können. Zumindest als der Startpunkt feststand: „Parkplatz am Eisgrund“, na - das sagt doch schon alles.
Dieser Wander-Parkplatz an der Lämershagener Strasse war einigen unserer Wanderer bereits bekannt, denn die heutige Strecke zum Sportfreundehaus in Sennestadt war im letzten Sommer schonmal Ziel unserer Gruppenwanderung. Aber zu jeder Jahresszeit sieht die Strecke ja anders aus und bietet neue Eindrücke und Erlebnismöglichkeiten. Macht immer wieder Spass.
Also ging´s pünktlich um 11:00 Uhr, vom total von Baumaschinen für den Bau der neuen Hochspannungsleitung vermatschten Parkplatz, auf die Strecke. 16 Zwei- und 8 Vierbeiner flitzten oder schlichen – je nach Temperament und Puste - , teils auch angeleint die erste Steigung Richtung Untertunnelung der A2.
Das Wetter war ja ganz vorzüglich und die 2 neuen Mitwanderer waren nicht schlecht
erstaunt, daß die Wanderführung bei ihrer nächtlichen „Wetterproduktion“, das mal wieder so gut hinbekommen hatte.
Die Zweibeiner waren allesamt gut drauf und sehr verträglich – zumeist in kleinen oft
wechselnden Grüppchen unterwegs. Bei den mitwandernden Hunden, jetzt fast alle
freilaufend, war das ebenso. Mich hat deren mustergültiges Verhalten auch ganz erfreut und lautstark vor den anderen Teilnehmern hoch gepriesen.
Aber nur bis zu dem kleinen Stopp an einer sonnigen Abzweigung, wo die zwischenzeitlich etwas in die Länge gezogene Truppe sich zum Sammeln kurzzeitig aufhielt. Da wurde der Hundefrieden leicht gestört. Erst durch deutliches Knurren des Angeleinten und direkt danach durch körperlichen Einsatz des Angeknurrten.
Aber alles nur halb so schlimm. Die Menschen des angeleinten Terriers wollten sowieso nicht mit zum Mittagessen wandern und hatten auch noch andere Termine wahrzunehmen, sodaß sie sich an dieser Weggabelung von der restlichen Wandergruppe verabschiedeten und auf einem anderen Wege direkt zurück, Richtung Parkplatz, marschierten.
Wir anderen, jetzt wieder als grosse Wandergruppe zu erkennen, mußten noch einmal eine kleine Steigung – zur Fitnesverbesserung – hinauf. Aber ab da war alles easy, leicht und fast nur noch bergab. Nach etwas mehr als anderthalb Stunden war das Ziel erreicht.
Im Gasthaus war schon der grosse Gruppenraum für uns reserviert und auch für das
Mittagessen eingedeckt. Für die Hunde gab es frisches Wasser, für die Wanderer meist was anderes. Die nach Karte ausgesuchten Speisen waren auch alsbald aufgetischt und alle ließen es sich schmecken.
Den Rückweg haben wir dann abgekürzt und nach 44 Minuten waren alle Wanderer, mit oder ohne Hund, wieder an ihren Autos. Keiner hat gemeckert, niemand hat gekotzt, offenbar hat es allen gefallen.

 

Für gelegentliche Rückmeldungen/Anmerkungen/Wünsche - im Gästebuch der Homepage des Tiertisches -würden sich die Organisatoren freuen.


Die Wanderführung

Öffnungszeit

Jeden Samstag von  13 - 16 Uhr sind wir für Sie/Euch da.

Bitte folgendes mitbringen

- Personalausweis / Pass

 

- Nachweis der Bedürftigkeit

    * ALG Bescheide

    * Rentenbescheide

    * Grundsicherung

    * Bielefeld Pass

 

- Impfpass des Tieres wenn vorhanden

Keine Übernahme von Tierarztkosten!

Impfungen & Kastrationen stehen NUR den Tieren unserer Kunden zur Verfügung,

sofern dem Verein genug Spendengelder zur Verfügung stehen!


Spenden Sie mit Paypal