Tiertisch-Wanderbericht vom 23.08.2015

Endlich wieder eine Wanderung mit den Vierbeinern, dachte ich, als die Einladung zur
Wanderung per eMail auf meinem iPhone eintraf. Es war ja geschätzt auch schon eine
mittlere Ewigkeit her, dass wir zusammen auf Strecke waren.
Zwischenzeitlich war natürlich auch tropisches Wetter in ganz NRW Mode geworden.
So tropisch, daß eigentlich kein Mensch und auch kein Hund hätte wandern wollen.
Aber nun war ja der Termin da - und nach zögerlichen Zusagen und geschätzen neun
Teilnehmern war die Freude am Treffpunkt Parkplatz Segelflugschule groß, daß es
zwölf Wanderwillige waren, die mit ihren sieben Hunden mit von der heutigen Partie
sein wollten.
Pünktlich, na fast pünktlich, wanderten wir kurz nach 11:00 Uhr los. Bei bestem
Wetter, nicht allzu warm ging es durch den wunderschönen Teuto in Richtung Wistinghauser
Senne, obwohl unser Mittagsziel, mit vorbestelltem Tisch auf der Terrasse, der
Bockelfenner Krug war. Zwei unserer Mitwanderinnen hatten wie unsere Hunde
ebenfalls vier Beine. D.h. sie hatten aus unterschiedlichen Gründen Nordic-Walking-
Stöcke im Einsatz. Das sah aber nur vom Weiten schneller aus. Verlieh aber echt ein
Stück mehr an persönlicher Sicherheit. Im Wald war es wunderbar klimatisiert und
überaus angenehm. Schön schattig und manchmal ein leichter Wind, dazu ab und an
Windengeräusche der startenden Segelflugzeuge vom nahen Flugplatz.
Etwas verzweigt und mit leichten Steigungen ging es bis zu einer freien Hochebene,
auf der die Hunde erstmal ein Wettrennen veranstalten konnten, während wir
Menschen uns für das obligatorische Gruppenbild mit Hunden am Waldrand
aufstellten. Dann, nach dieser kleinen Rast, bei der es auch für die Vierbeiner etwas
zu Trinken gab, ging es nur noch bergab und wieder schön schattig, Richtung Ziel.
Mariea's Molly, von Natur aus weiß – aber mit einem ausgeprägtem Hang das Haar
dunkel zu färben - fand eine wunderbare moorartige Suhle mit schwarzem
Brackwasser. Ideal zum Fellfärben geeignet. Das wurde sofort ausprobiert und der
Fundort auch an interessierte Artgenossen weitergereicht. Hannelore´s Lucie fand das
auch ganz toll und so hatten wir ruckzuck zwei untenrum schwarzgefärbte Hunde in
unserer Meute.
Aber kein Problem. Kurz vorm Bockelfenner kurz rechts abbiegen, und die Teiche
laden zum Baden und Hundewaschen ein. Am Wasser war richtig was los. Auch
anderer Leute Vierbeiner hatten Lust auf ein kühlendes Bad. Nach der gelungenen
Reinigungsaktion hatten wir nur noch ein kleines Stück zu wandern, und die
verdiente Pause nach anderthalb Wander-Stunden war da. Der reservierte Tisch auf
der Terrasse, in der ersten Reihe zum Park, lud uns zur gleichfalls verdienten
Stärkung ein.
Die haben wir ausgedehnt genossen und uns dann langsam auf den stark verkürzten
Rückweg zu den geparkten Autos gemacht. Die waren nach 25 Minuten erreicht.
Gut gelaunt und mit schönen Erlebnisbildern im Kopf beendeten wir hier, uns
gegenseitig verabschiedend, unseren ersten Wandertag nach der Sommerpause.
Es war einfach wunderbar, endlich wieder mit den Hunden und den Freundinnen und
Freunden unterwegs gewesen zu sein.
Euer Wanderknecht Paul

Weihnachtsschließung 2018

Wir haben von Samstag, den 22.12.2018 bis einschließlich Mittwoch, den 02.01.2019 geschlossen.

Öffnungszeit

Jeden Samstag von  13 - 16 Uhr sind wir für Sie/Euch da.

Bitte folgendes mitbringen

- Personalausweis / Pass

 

- Nachweis der Bedürftigkeit

    * ALG Bescheide

    * Rentenbescheide

    * Grundsicherung

    * Bielefeld Pass

 

- Impfpass des Tieres wenn vorhanden

Keine Übernahme von Tierarztkosten!

Impfungen & Kastrationen stehen NUR den Tieren unserer Kunden zur Verfügung,

sofern dem Verein genug Spendengelder zur Verfügung stehen!


Spenden Sie mit Paypal